Warum benötigt Ihr Unternehmen ein Führungsleitbild?

Ralph Strobel Allgemein

Eine gute Frage, denke ich immer, denn diese Frage wird mir sehr häufig vom Management oder Personalleitungen gestellt. „Wir haben doch ein Unternehmensleitbild!“. Exakt, und genau damit sind wir auch schon bei der Herausforderung. Dieses Unternehmensleitbild wurde klassischerweise vor Jahren in einem kleinen Workshop mit einer exklusiven Anzahl von Abteilungsleitern zusammen mit einem Trainer erarbeitet, feingeschliffen, auf einer Mitarbeiterveranstaltung der Belegschaft präsentiert und prangt seitdem hinter Glas neben dem Eingang der Kantine, oder irgendwo tief im Intranet. Leider wurde dabei vergessen, die wichtigste Frage zu beantworten:

Was bedeutet jeder einzelne Wert ganz konkret für mich als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter?

Beispiel: Qualität. Um eine Strategie oder ein Leitbild so in den Köpfen der Belegschaft zu verankern, dass es tatsächlich auch täglich gelebt wird, sollten alle auch wissen, was das für sie konkret bedeutet. Wenn Qualität ganz oben steht, geht jeder davon aus, dass es sich um Produktqualität handelt. Und was ist mit den Mitarbeitern in der Buchhaltung? Gilt das dann für sie nicht? Doch. Hier muss Qualität anders definiert werden, konkret, individuell. Das fördert die Zusammenarbeit zwischen den Bereichen und vor allem (neudeutsch) das Comitment und das Verständnis, warum ich als Unternehmen so etwas überhaupt brauche.

Und exakt genau so verhält es sich auch mit einem Führungsleitbild, dem Leitbild für Führungskräfte, wie in einem Unternehmen geführt wird, die Leitplanken also für das Tagesgeschäft. Ein. Führungsleitbild beschreibt inhaltlich die Erwartungen eines Unternehmens an die Verhaltensweisen seiner Führungskräfte. Hier ist definiert, wie Mitarbeiterführung definiert wird. Und wenn man es gut macht, eben nicht auf „Schlagwort-Ebene“. Beispiel: „Wir führen transparent!“ Herzlichen Glückwunsch. Und was heisst das jetzt konkret? Und was bedeutet das für die Mitarbeiter? Und auch für Sie als Führungskraft.

Die Entwicklung Ihres eigenes, ganz konkreten Führungsleitbilds kann in 2 bis 3tägigen Workshop erfolgen. Und was man nie vergessen darf: Die Entwicklung ist das eine. Die Implementierung auf Mitarbeiterebene das andere. Und entscheidende.